Anläßlich der Zentralisierung der Umweltbetriebe, werden bisher auf das Stadtgebiet verteilte Einrichtungen aufgelöst und am Zentralstandort Eckendorfer Straße zusammengeführt. 

Dafür ist es erforderlich, ein neues Verwaltungsgebäude an Stelle des mittlerweile entfernten Salzbunkers zu errichten. Der 5-geschossige Baukörper wird mit einer rot eingefärbten Sichtbetonfassade ausgestattet und erfüllt sämtliche Anforderungen an die aktuelle Energieeinspeiseverordnung (ENEV).

Baubeginn:      03/2011

Fertigstellung: 05/2012

01.jpg
02.jpg
03.jpg