projekte

STUDENTENWOHNUNGEN PAULUS-CARREE

WALTHER-RATHENAU-STRASSE | BIELEFELD

Ursprünglich wurde das massive Gebäude als Verwaltungs- und Produktionsstätte der Firma Carl Lohmann 1902 errichtet. In den 30er Jahren wurde das Gebäude zu dem heutigen Zustand erweitert. Auf dem Gesamtgelände wurden in verschiedenen Produktionsgebäuden Fahrradzubehör wie Sättel und Fahrradbeleutungen „Lohmann-Licht“, aber auch Reisetaschen und Koffer gefertigt. In den 20er Jahren ergänzten eine eigene Nickelei und Lackieranstalt die technischen Möglichkeiten, so dass der Betrieb weiter expandierte und sich auch im Ausland einen hohen Bekanntheitsgrad erwarb.

Nach Abriss sämtlicher Produktionsgebäude konnte des Kontorhaus gerettet werden und nun mit 24 Studentenwohnungen in loftartigen Wohngemeinschaften umgenutzt werden. In den barrierefrei ausgebauten 2-,3-,4-Personen Wohnungen finden insgesamt 60 Studenten einen neuen Wohn- und Arbeitsplatz. Jeder Studierende verfügt über einen eigenen Telefon- und Internetanschluss.

Die zwischenzeitlich übermalte Backsteinfassade wurde wieder freigelegt und stellt so wieder die Verbindung zur Industriearchitektur her, die auch noch im angrenzenden Bereich des ehemaligen Schlachthofes zu finden ist.

Großzügige Loggien vor den Wohnungen schaffen Gemeinschaftsflächen und Außenbereiche, ohne die historischen Fassaden zu unterbrechen. Vorhandene gußeiserene Stützen, hohe Geschoßdecken und andere Elemente wurden bei der Umnutzung integriert und stellen einen spannungsvollen Kontrast von Alt und Neu dar. Die neuesten Energieeinsparstandards konnten erzielt werden ohne das äußere Erscheinungsbild zu beeinträchtigen.

Fertigstellung: 05 | 2011

bild-1.jpg
bild-2.jpg
bild-3.jpg